San Blas

Datum:
Am 3. Februar

Webseite:
fiestas.yecla.es


Nützliche Information:

Familien, Paare, Einzelperson. Ideal, um diese antiquiertesten Feste und ihre delikaten, “gesegneten” Brote zu genießen.


Zu betonen ist:
“Pajaricas” dekorierte Stäbchen mit beschnittenen Papierstreifen) und kleinen Figürchen aus Mehlmasse, Wasser und gekochten Kartoffel, die verschiedene Motive haben wie Blumen, Vögel, Hüte…dekoriert.


Kontextbezogene Geschichte der Feste:
Das Zentrum der populären Andacht wurde immer von dem alten Stadtviertel der Stadt und von der der “Alten Kirche Asunción” gebildet.

Traditionell begann das Fest im Vorabend der Festlichkeit. An diesem Tag gehen die Brüder von dem Haus des Haushofmeisters bis zu der Mauernische von San Blas, die sich in der Straße der Kirche befindet, wo das traditionelle, durch Abschüsse von Raketen begleitete Lagerfeuer gezündet wird. Am nächsten Tag des Festes machen die Frauen große Anzahl an Broten San Blas, das sind Brote, die handwerklich geschmückt werden, sie werden gekocht, später werden einige “Pajaricas”. Der Heilige wird auf Schultern getragen, auch Brote aller Größen werden transportiert. Einmal sich in der Kirche befindend, wird die feierliche Messe gefeiert und die Brote werden gesegnet.