Höhle del Lagrimal

Lage:
Es ist am 14 Km am SE in der Innenstadt, gelegen in der Schlucht des Lagrimals und der Sierra de las Salinas.

Touristischer-unterhaltender Wert:
Im hohen Bereich

Konsultiere die Hilfskarte in der Ökologischen Landkarte von Yecla

Ein Detail:
Eingeschlossen im Ortsumfang der gemeinschaftlichen Wichtigkeit der Sierra de Salinas und im Bereich der ökologischen Empfindlichkeit.

Speziell durch:
Es ist eine der größten Höhlen des Bezirks. Sehr besucht. Betonenswert ist das charakteristische Tröpfeln von Wasser von dem Dach, besonders in regnerischen Zeiten, daher trägt er seinen Namen. Er stellt archäologische Reste von dem “Mesolítico”, Mesolithikum bis in die arabische Zeit vor. Das Wasser wird von verschiedenen Arten (Vögel, Säugetiere) genutzt, einige von ihnen von Interesse.
Fledermäuse von Interesse.


Beschreibung:
Höhle von großen Verhältnissen (330 m2 von Oberfläche). Der Eingang hat Dimensionen von 14,8 x 5 m und eine Tiefe von 30,5 m. Das Dach ist verdunkelt. Seine Gestaltung ist einem Längen-Spalt zu verdanken, der das Dach der Höhle durchläuft, über die das Wasser durchsickert und somit die Auflösung des Gesteins provoziert. In einer der schönsten Ecken des Bezirks situiert, mit Steineichen, Bergeichen, Latschenkiefern und dichtem Dickicht.